, , ,

Aktualisierung von Schaltplänen und sonstigen technischen Unterlagen

Nicht mein Ding - Schaltpläne anpassen

Dokumentation, Schaltpläne, Betriebsanleitung

Eine aktuelle und vollständige Dokumentation ist eine grundlegende Notwendigkeit im Umgang und für den Betrieb von elektrischen Anlagen und Arbeitsmitteln, die Arbeitgeber ihren Mitarbeitern zur Erfüllung ihrer Aufgaben zur Verfügung stellen. Hierbei dient das Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) als Grundlage, wonach der Unternehmer das Errichten und Betreiben elektrischer Einrichtungen nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik durchzuführen hat. Der Unternehmer hat also für einen sicheren Betrieb der elektrischen Einrichtung während der gesamten Verwendung zu sorgen.

 

Lebenszyklus Elektrische Anlage

Anforderungen aus Normen an Schaltpläne (Bestandteil einer Dokumentation)

Schaltpläne sind Dokumente, die nicht die reale Gestalt und Anordnung der Bauelemente einer elektrischen Anlage berücksichtigen, sondern in einer abstrahierten Darstellung die Funktionen in Form definierter Symbole für die einzelnen Bauelemente und deren elektrischer Verschaltung darlegen.

Aus der VDE 0100-510:2014-10 „Errichten von Niederspannungsanlagen – Teil 5-51: Auswahl und Errichtung elektrischer Betriebsmittel – Allgemeine Bestimmungen“ Abs. 514.5.1 sind Schaltpläne „soweit zweckdienlich“ mitzuliefern, „aus denen insbesondere die Art und Aufbau der Stromkreise“ und „die Merkmale, die notwendig sind für die Identifizierung der Einrichtungen für Schutz, Trenn- und Schaltfunktionen“ hervorgehen.

Weitere Anforderungen an die Gestaltung und Ausführung von Schaltplänen ergeben sich z. B. aus der VDE 0040-1:2015-10 „Dokumente der Elektrotechnik“, der VDE 0113-1:2019-06 „Sicherheit von Maschinen – Elektrische Ausrüstung von Maschinen – Teil 1: Allgemeine Anforderungen“, der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG und der Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU.

Wozu dienen Schaltpläne?

  1. Sie dienen insbesondere der Übersicht, dem Verständnis und der Funktion einer elektrischen Anlage
  2. Sie können z. B. vorliegen als
    1. Übersichtsplan zum Verständnis der Zusammenhänge der Anlage
    2. Funktionsplan zur Verdeutlichung der Funktion der Bauteile
    3. Ablaufplan zur Erklärung einer Ablaufsteuerung
    4. Stromlaufplan zur Erklärung/Funktion einer Schaltung
    5. Ersatzschaltplan zur Verdeutlichung physikalischer Zusammenhänge

Hinweis:

Häufig werden mehrere der unter 2a bis 2e genannten Dokumente für eine Sache benötigt.

Instandhaltung, Änderung, Prüfung

Instandhaltung, Änderung oder Prüfung komplexer Anlagen kann nur anhand ordnungsgemäßer und vollständiger Dokumente regelwerkskonform ausgeführt werden. Wenn keine aktuellen und vollständigen Pläne vorliegen, kann nicht richtig geprüft werden, da eine Bewertung der Anlage in den meisten Fällen nicht tragfähig durchführbar ist. Eine Ableitung ergibt sich aus der VDE 0100-600:2017-06 „Errichten von Niederspannungsanlagen – Teil 6: Prüfungen“ Abs. 6.4.4.3 – Erstellung eines Prüfberichts. Dort heißt es: „Die Aufzeichnungen über geprüfte Stromkreise müssen jeden Stromkreis aufführen, einschließlich der zugehörenden Schutzeinrichtung(en), und müssen die Ergebnisse der geforderten Erprobungen und Messungen beschreiben“. In ähnlicher Art wird auch bei der Wiederholungsprüfung verfahren, hier ist häufig die Prüftiefe eine andere.

Störungen an elektrischen Anlagen

Mit jeder Störung sind Produktionsausfälle und unter Umständen, besondere Gefährdungen an elektrischen Anlagen verbunden. Um nach diesen Ereignissen möglichst schnell wieder in den sicheren und geregelten Betrieb zu kommen sind vollständige und aktuelle Pläne unabdingbar. Aus einer vollständigen Dokumentation lassen sich vielfach schon vorab Gefahren (z. B. Sicherheitsstromkreise, Not-Halt, Ex-Zonen, usw.) ableiten, die bei der Instandsetzung und/oder Störungsbeseitigung berücksichtigt werden müssen.

Fazit

Eine Anlage ohne oder mit mangelhafter Dokumentation ist nicht bzw. nur bedingt prüfbar und wird somit in vielen Fällen nicht rechtssicher betrieben.

 

In der VDE 0100-600:2017-06 heißt es unter 6.4.4.1

„Alle Fehler oder fehlenden Teile, die während der Prüfung der Anlage erkannt werden, müssen korrigiert werden, bevor der Prüfer erklärt, dass die Anlage die Anforderung der Reihe DIN VDE 0100 erfüllt“.

Problem fehlende Schaltpläne

Aus folgenden Gründen müssen Schaltpläne aktuell gehalten werden?

  1. Die elektrischen Anlagen sind vollständig prüfbar
  2. Gefahrenpotential ist erkennbar und vorhersehbar
  3. Störungen sind leichter zu beheben
  4. Die erforderliche Einarbeitung neuer Mitarbeiter in die elektrischen Anlagen wird erleichtert
  5. Eine sichere Übergabe von Anlagen z. B. zur Instandhaltung (Wartung, Inspektion, Instandsetzung und Verbesserung) kann erfolgen