Trennung der VDE 0701-0702 | MEBEDO informiert

Was ist die neue DIN EN 50678 (VDE 0701)?

Mit der neuen DIN EN 50678 (VDE 0701), gültig ab 01.02.2021, beginnt die Trennung der derzeit vorhanden DIN VDE 0701-0702 (VDE 0701-0702):2008-06. In dieser Norm wird das Verfahren behandelt, wie die Wirksamkeit der Schutzmaßnahmen von Elektrogeräten nach der Reparatur festgestellt wird.

 

Wieso wird die VDE 0701-0702 getrennt?

In Europa gibt es ein Harmonisierungsgebot für Normen. Gibt es in mehreren Ländern eine Norm zum gleichen Thema, so müssen diese Normen als europäische Norm zusammengefasst werden. Das Problem war, dass die VDE 0701-0702 sowohl die Thematik „Prüfen nach Reparatur“ als auch die Widerholungsprüfung abgebildet hat. In einigen Ländern gibt es bereits eine Norm zur Prüfung nach Reparatur, in anderen Ländern gibt es eine Norm zur Wiederholungsprüfung und in ein paar Ländern beide Themen unserer vereinigten Norm. Entsprechend wurden die Themen wieder getrennt und sogar von verschiedenen Gremien behandelt, da auch nur die Länder, in denen es bereits die Normen gab, sich an der Normungsarbeit beteiligen konnten.

Entsprechend wäre es auch Zufall gewesen, wenn sich eine zeitgleiche Veröffentlichung der beiden Nachfolge-Normen ergeben hätte.

 

Wann wird die DIN EN 50699 (VDE 0702) erscheinen?

Derzeit ist noch unklar, wann die neue DIN EN 50699 (VDE 0702) veröffentlicht wird. Verlässliche Quellen der Berufsgenossenschaft, beziffern das Erscheinen auf Juni 2021. Ob dieser Termin gehalten werden kann, bleibt abzuwarten. In dieser Norm wird dann die Wiederholungsprüfung elektrischer Geräte behandelt werden.

Für die derzeit aktuelle VDE 0701-0702(VDE 0701-0702):2008-06 besteht eine Übergangsfrist bis 16.12.2022. Bedeutet, für die Prüfung elektrischer Geräte ändert sich bis dato nichts. Gedanklich können wir uns schon einmal darauf einstellen, dass es in der betrieblichen Praxis eine neue Herausforderung geben wird.

 

Und was ändert sich zur VDE 0701-0702?

Wer bisher richtig geprüft hat wird auch zukünftig so weiter prüfen können. Bei den eigentlichen Messungen ändern sich nur Feinheiten. Diese sind im Wesentlichen dem Harmonisierungsprozess geschuldet und ändern das Vorgehen bei Prüfungen nur wenig.

Es fällt auch auf, dass der Normtext deutlich formaler geschrieben ist und die Verständlichkeit durch schlechte Übersetzungen leidet.

In der Fachwelt wird mit Sicherheit noch viel über die neue Norm diskutiert, bevor die Übergangsfrist in fast zwei Jahren abläuft.