Expertentag – Die Mischung macht’s!

| Katja Köhler | Rechtssichere Organisation Elektrotechnik, MEBEDO, VEFK

MEBEDO Expertentag April 2022

93 Teilnehmer im Live-Stream am Rechner, 36 Teilnehmer in Präsenz, 5 hochkarätige Referenten mit 5 spannende Themen und 8 Stunden geballte Kompetenz in der Elektrosicherheit, kurzweilig und informativ vermittelt. Das war der MEBEDO Expertentag am 07.04.2022. Sogar die Pausen waren gefüllt mit angeregten Gesprächen und fachlichem Austausch unter den Teilnehmern oder mit den Referenten.

Vortragsprogramm

Das abwechslungsreiche Vortragsprogramm behandelte wieder aktuelle Aufgabenstellungen, mit denen die Verantwortlichen in den Firmen konfrontiert werden.

Den Anfang machte Ulrich Knoll von der Gustav Hensel GmbH. Als Mitglied in den unterschiedlichsten deutschen und europäischen Normengremien verschaffte er einen Überblick und einen Einblick in internationale und nationale Richtlinien, Regeln und Normen zu Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen. Mit seinem lockeren Vortragsstil hat er die Teilnehmer abgeholt und auch einbezogen. So blieben keine Fragen offen.

Stefan Euler von MEBEDO Consulting und Rechtsanwalt Hartmut Hardt übernahmen mit „Arbeiten unter Spannung – und was man darüber wissen sollte“. An vielen Fallbeispielen hat unser „Dreamteam“ das Thema aus den Blickwinkeln eines Elektrotechnikers und eines Rechtsanwalts beleuchtet. Mit großer Aufmerksamkeit verfolgten die Teilnehmer den Dialog der Referenten.

Damit es den Teilnehmern in der Mittagspause nicht an Gesprächsstoff mangelt, ging es vorher noch um Fallstricke bei der Beschaffung elektrischer Arbeitsmittel (Geräte, Maschinen, Anlagen). Ein heißes Thema für jede VEFK. Was ist bei der Beschaffung zu beachten und wo liegen häufig Schwachpunkte? Gefährdungsbeurteilungen, Bedienungsanleitung, CE-Konformität und erlaubter Einsatzbereich sind einige wichtige Stichworte. Harald Peppel von MEBEDO Consulting zeigte uns Ansätze für das richtige Vorgehen, um den Beschaffungsprozess optimal durchzuführen.

Nach der Mittagspause blieb keine Zeit für einen Durchhänger. Rechtsanwalt Hartmut Hardt erklärte, warum es wichtig ist, über Normen und Regelwerke auf dem Laufenden zu sein, und hielt den Teilnehmern den Spiegel vor. Sein Thema war das Fremdfirmenmanagement: Welches sind die erforderlichen Informationen über Fremdfirmen?  Muss man sich vergewissern, ob sie qualifiziert sind? Was ist zu beachten? Warum muss man das alles wissen? Die Teilnehmer erhielten viele Anregungen für das praktische Vorgehen.

Last but not least referierte Sebastian Onnenberg von der PRO-EL GmbH über E-Mobilität. Elektromobilität ist gar nicht so neu, wie es in den Medien und auf dem Markt kommuniziert wird. Die ersten Elektroautos gab es bereits vor über hundert Jahren, jedoch wurde der Ansatz nicht so stark weiterbetrieben, wie der des Verbrennungsmotors. Aus heutiger Sicht gilt der Elektromobilität die Zukunft. Allerdings gibt es noch viel zu tun – beispielsweise im Bereich der Ladeinfrastruktur oder der Ladesicherheit. Sebastian Onnenberg erläuterte aktuelle Aufgabenstellungen – sehr praxisnah und mit viel Anschauungsmaterial.

Fazit
Am Ende des Expertentages gingen die Teilnehmer mit einem Rucksack voller Aufgaben, aber auch mit vielen praktischen Lösungsansätzen und voller Tatendrang nach Hause.
Wir sind stolz, dass die Teilnehmer zufrieden waren und bedanken uns für das positive Feedback. Dies motiviert und bestärkt uns darin, Wissen zu vermitteln und Sie auf dem Weg zur rechtssicheren Organisation zu unterstützen.

Für den nächsten Expertentag im Oktober haben wir schon wieder neue Ideen für Vorträge und Präsentationen. Seien Sie gespannt und notieren Sie sich gleich den 06.10.2022 (Save the Date)

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Sind Sie schon zum MEBEDO Newsletter angemeldet?

Zurück