Die 5 Sicherheitsregeln müssen beachtet werden, um die Arbeitsmethode „Arbeiten im spannungsfreien Zustand“ gewährleisten zu können.

  1. Freischalten
    • Der Arbeitsbereich ist komplett stromlos zu schalten.
    • Die Arbeitsstelle ist allpolig spannungsfrei zu schalten
  2.  Gegen Wiedereinschalten sichern
    Es ist sicherzustellen, dass niemand die Anlage erneut unter Spannung setzen kann.
  3.  Spannungsfreiheit feststellen
    Um sich zu vergewissern, dass keine Gefahr mehr von der Anlage ausgeht, ist die Spannungsfreiheit mit einem zweipoligen Spannungsprüfer allpolig festzustellen
  4.  Erden und Kurzschließen generell
    Das Erden und Kurzschließen erfolgt in Anlagen > 1.000 Volt. In Anlagen < 1.000 Volt nur bei möglichen Rückspannungen.
  5.  Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken
    Sollte es einmal nicht vermeidbar sein, in der Nähe von spannungsführenden Teilen zu arbeiten, so müssen diese durch geeignete Isolationsmaterialien (Trennwände, Matten) abgeschottet werden.

Siehe auch unseren ausführlichen Blogbeitrag zu den 5 Sicherheitsregeln.