Seminardetails: E10 (ab 2022)

Arbeiten unter Spannung (AuS) - Spezialausbildung

Ziel

Zertifikatslehrgang: Erwerb und Erhalt des AuS-Passes für Arbeiten nach VDE 0105-100 Abs. 6.3 und DGUV Regel

Sie als Elektrofachkraft müssen vor Besuch dieses Seminars durch Ihre fachliche Ausbildung und Erfahrung in der Lage sein, die im Praxisteil aufgeführten Arbeiten im spannungsfreien Zustand sicher auszuführen. Im Seminar werden Sie auf die Durchführung dieser Tätigkeiten unter Spannung vorbereitet. Die Ausbildung dient im Sinne von DGUV Regel 103-011 Abs. 3.2.2 zum erstmaligen Erwerb des AuS-Passes. Darüber hinaus erfüllt sie die Forderungen der DGUV Regel 103-012 Abs. 3.2.4 zur Wiederholungsausbildung (alle 4 Jahre) zum Erhalt des AuS-Passes.

Vorteil für Ihr Unternehmen: Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfung kann die befähigte Person durch den Unternehmer bzw. die verantwortliche Elektrofachkraft zur Elektrofachkraft mit Spezialkenntnissen (EFK-SK) bestellt werden und ist somit berechtigt, zukünftig Arbeiten unter Spannung selbständig und eigenverantwortlich nach Arbeitsanweisungen durchzuführen.

Inhalt

Theoretische Grundlagen

  • Vermittlung der Kenntnisse für Arbeiten und Spannung nach folgenden Vorgaben: ArbSchG, DGUV Vorschrift 1 + Vorschrift 3, DGUV Regel 103-011 + VDE 0105-100
  • Voraussetzung für AuS-Qualifikation, Berechtigungen und Verantwortungen
  • Arbeitsmethoden und Arbeitsverfahren
  • Gefährdungen und Schutzmaßnahmen bei AuS
  • Technische und organisatorische Maßnahmen für ein sicheres AuS
  • PSA, Schutzausrüstung(en) und Schutz- und Hilfsmittel für AuS
  • Theoretische Prüfung

Praxisinhalte(Voraussetzung ist die bestandene theoretische Prüfung!)

Im Rahmen der praktischen Übungen für Ihre Tätigkeiten ausgewählt, von Ihnen praktisch geübt und im AuS-Pass dokumentiert:(Praktische Prüfung)

  • Heranführen von Prüf-, Mess- und Justiereinrichtungen bis 1kV
  • Anbringen von isolierenden Abdeckungen
  • Einsetzen von NH-Sicherungen und Trennmessern
  • Montagearbeiten in Hilfs- und Hauptstromkreisen in MSR-Anlagen, NS-Verteilungen
  • An- und Abklemmen von Kunststoffkabeln / Mantelleitungen
  • Anschluss von Betriebsmitteln an das Niederspannungsnetz
  • Auswechseln von Geräten in Niederspannungsanlagen, z.B. LS, RCD, Schütze

Zielgruppe

  • Elektrofachkräfte
  • Techniker, Meister oder Ingenieur
  • Anlagenverantwortliche, Arbeitsverantwortliche
  • Elektro-Instandhalter, EVU-Monteure
  • Mitarbeiter mit AuS-Pass zur Erweiterung der praktischen Qualifikation / Tätigkeiten
  • Verantwortliche Elektrofachkräfte

Voraussetzungen

Elektrofachkraft, Berufspraxis als Geselle oder Meister, Techniker oder Ingenieur sowie die Beherrschung der jeweiligen Arbeiten im spannungsfreien Zustand. Beides in zeitnaher beruflicher Tätigkeit. Nachweis einer gültigen Erste Hilfe Ausbildung in Herz-Lungen-Wiederbelebung.

Hinweis

Bitte bringen Sie unbedingt Ihre persönliche Schutzausrüstung – wenn vorhanden (AuS-Schutzbekleidung, Handschuhe, Helm und Visier, Sicherheitsschuhe) und nach Möglichkeit – wenn vorhanden isolierte Werkzeuge und Hilfsmittel zum Seminar mit.

Im Rahmen ihrer Tätigkeit bei AuS, ist es erforderlich, dass Sie einen gültigen Nachweis einer Erste Hilfe Ausbildung in Herz-Lungen-Wiederbelebung vorhalten. Dieser Nachweis ist jedoch keine Voraussetzung zur Teilnahme an diesem Seminar.

Es wird empfohlen eine Wiederholungsausbildung spätestens nach vier Jahren im Umfang dieser Grundschulung durchzuführen.

Abschluss

Sie erhalten ein Zertifikat (bei erfolgreich durchgeführter Lernerfolgskontrolle und mit bestandener praktischer Übung) und ein AuS-Pass mit detaillierter Auflistung der vermittelten Seminarinhalte als Fachkunde- und Qualifikationsnachweis im Sinne der DGUV Regel 103-011.

AuS-Ausweis

2 VDSI Punkte Arbeitsschutz

INFO

Im Preis sind umfangreiche Seminarunterlagen sowie Getränke und Mittagessen enthalten.

Termine

Inhouseseminar

Anfrage


*) Alle Preise, sofern nicht anders notiert, verstehen sich zzgl. 19 % Mehrwertsteuer