Schutzleiterstrom

Schutzleiterstrom im Sinne der Norm DIN VDE 0702 Teil 1 ist der Strom, der durch den Schutzleiter von Geräten der Schutzklasse I fliesst.

Eine Messung des Schutzleiterstromes ist dann vorzunehmen, wenn nicht sichergestellt werden kann, dass alle durch Netzspannung beanspruchten Teile mit der Messung des Isolationswiderstandes erfasst werden oder die Messung des Isolationswiderstandes aus anderen Gründen nicht durchgeführt werden kann. Der Schutzleiterstrom darf den Grenzwert 3,5 mA nicht überschreiten.

(Quelle: DIN VDE 0702 Teil 1, Abs. 3.4, 4.3.4.1, 4.3.4.5 / 11.95)

Zurück